Praxis für Neurologie

Spezielle Schmerztherapie

Neurologische Diagnostik

Sexualtherapie

Elektromyographie (EMG)

Eine Störung im Bereich der Muskelfunktion z.B. bei Entzündungen, metabolischen wie auch angeborenen Erkrankungen kann durch die Messung der elektrischen Muskelaktivität festgestellt werden. Auch bei Erkrankungen der peripheren Nerven, die zu einer Fehlfunktion der Muskeln führen, wird diese Untersuchungstechnik verwendet. Bei EMG werden mit Hilfe einer in den Muskel eingestochenen dünnen Nadel elektrische Potentiale abgeleitet und auf einem Bildschirm abgelesen. Diese Untersuchung kann unter Umständen mit leichten Schmerzen verbunden sein. Patienten mit Blutungsneigung (z.B. Einnahme von Marcumar) dürfen sich dieser Untersuchung nicht unterziehen.

Die Dauer dieser Untersuchung ist von den zu untersuchenden Muskeln abhängig und liegt bei etwa 5 - 30 min.